Mittwoch, 3. April 2013

DIY: Socken Locken


Du hast Lust auf Bewegung im Haar aber bist kein Freund von Lockenstäben und Glätteisen? 
Die heutigen Locken formen sich wie von alleine - das einzige was zu tun ist: Schlafen.
Klingt viel versprechend! Und deshalb gibt es heute eine Anleitung mit wenigen simplen Gegenständen die du garantiert zu hause hast um die ein paar Locken zu erträumen.

Du brauchst
4-7 Socken (möglichst gewaschen ;-p) 
ein Wasserspritzerl oder auch zwei Phasensprühpflege
eine Bürste
evt. Abteilklips
evt. Föhnschaum oder Föhnfestiger

Und so geht's

1. Deine Haare sollten trocken sein. Wenn du sie dir gerade frisch gewaschen hast, föhne sie trocken und lass minimal etwas Restfeuchte im Haar. Alle die mit trockenem Haar starten sprühen ein bisschen Wasser aufs Haar damit die Haare über Nacht besser die Form annehmen kann. Lässt sich dein Haar schwer formen kannst du etwas Föhnschaum oder Festiger in den Längen und Spitzen verteilen.

 2. Teile deine Haare in 4-7 Abteilungen ab. Magst du lieber Wellen oder große Locken nimm weniger aber dafür größere Abteilungen. Magst du lieber kleinere Locken nimm mehr Abteilungen. 

3. Nimm die erste Abteilung, frisier sie schön und wickle die Strähne um den Socken rum. Achte darauf dass die Spitzen schön eingedreht sind damit du nachher keine hässlichen Lockenenden hast. 

4. Ist die Strähne aufgedreht mache einen einfachen Knoten in den Socken. Wiederhole den Vorgang bis du alle Abteilungen eingedreht hast. 

5. Zeit für einen Schönheitsschlaf. Diese Technik eignet sich besonders gut vor dem Schlafen gehen, denn auf den Socken lässt es sich eigentlich sehr gemütlich schlafen. 

6. Time to wake up. Die Nacht über hatten die Haare genug Zeit um wieder zu trocknen. Am besten öffnest du den Socken  mit der dicksten Strähne und schaust nach ob die Haare tatsächlich trocken geworden sind. Falls nicht, nocheinmal zudrehen und mit dem Föhn nachhelfen. 

7. Alle Socken entfernen. Haare durchschütteln, mit den Fingern oder einen groben Kamm richten. Eventuell verlegte Haare am Oberkopf glatt frisieren. Eine leichte Frisiercreme oder ein Glossserum in den Händen verrieben zum Locken definieren gibt noch das endgültige Finish.



Und nun? Ran an die Socken & einen erholsamen Schlaf!

Kommentare:

  1. Das ist ja der absolute Hammer.
    Allerdings würde mich auch die Technik mit dem Glätteisen interessieren.
    Schade, dass ich nur kinnlanges Haar habe.

    liebe vegane Grüße, miss viwi {veggietoria.wordpress.com}

    AntwortenLöschen
  2. Haha wie cool und sieht bestimmt mit bunten Socken noch besser aus ;-)

    AntwortenLöschen